BEWEGUNG

WHY & VISION

EQUALITY. VIRTUAL RUN & BIKE

Alles dreht sich 2020 um Corona. Seit fast einem Jahr finden Sportevents, Messen und allen anderen Veranstaltungen kaum oder gar nicht mehr statt. Nur vereinzelt gibt es noch zugelassene Mini-Events. Die Aussichten im Herbst und Winter sehen leider noch schlechter aus.

Als Eventagentur wollen und können wir unsere Hände nicht in den Schoß legen und auf die Zeit nach Corona warten.

Wir müssen und wollen arbeiten, das sind wir auch unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schuldig. Wir sind kreativ und aktiv. Wir haben kein Problem, klar Stellung zu beziehen und zu polarisieren!

Schon seit Längerem spielen wir mit dem Gedanken, ein Sportevent auszurichten, hinter dem mehr als nur die Leidenschaft zum Sport steht.

Eine Sportveranstaltung, die ein deutliches Statement für GLEICHHEIT, FREIHEIT, MENSCHLICHKEIT, VIELFALT und RESPEKT setzt.

Mit unserem EQUALITY. VIRTUAL RUN & BIKE möchten wir zum einen weiterhin unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz bieten und zum anderen den Startschuss für eine Bewegung geben, die es unserer Meinung nach dringend braucht. In Zeiten, in denen Hetze, Hass und Gewalt immer präsenter und lauter werden, setzen wir Tausende Sportler*Innen in unseren bunten Regenbogen-Lauf- und Radtrikots entgegen, die nur eine Message mit sich tragen. Alle Menschen sind gleich!

Wir rufen Einzelpersonen auf, unserer Bewegung und unserem virtuellen Sportevent zu folgen und somit Flagge zu zeigen.

Wir rufen Firmen, Organisationen und Vereine auf, mit Ihren Mitgliedern und Mitarbeiter*Innen dieser Bewegung beizutreten und statt ihrer üblichen Weihnachtsfeier unter Einhaltung der geltenden Corona-Bestimmungen gemeinsam mit der eigenen Gruppe draußen Sport zu treiben und ihr Statement für mehr Menschlichkeit zu setzen.

Wir freuen uns zudem auf das kreative Feuerwerk unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den sozialen Medien!

Wir freuen uns, wenn alle Sportlerinnen und Sportler unsere hochwertigen Lauf- und Radtrikots über Jahre tragen. Gerne bei anderen Laufveranstaltungen, die hoffentlich schon bald wieder möglich sein werden. 1.000 Läuferinnen und Läufer beim Berlin, Hamburg, Frankfurt, London, Paris oder Wien Halbmarathon im Regenbogen Trikot! Das wäre doch mal ein Statement.

Unsere Vision? Wir starten heute, um zu bleiben. Über den Sport in die Köpfe aller Menschen. Jahr für Jahr. Schon ab 2021 werden wir in vier weiteren Sprachen an den Start gehen: Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch. Wir wollen ganz Europa in Regenbogen-Bewegung setzen. Auch nach Corona ist eine virtuelle Laufveranstaltung die einzigartige Möglichkeit, Bewegendes zu vollbringen. Alle können, egal wo sie sich auf der Welt aufhalten, ob zu Hause oder im Urlaub, teilnehmen. Die Idee, nach Corona jährlich ein großes Event mit Präsenz zu veranstalten, ist bereits geboren!

Sport verbindet!

#MOVE4EQUALITY